Katalog

HOT SNAKES

AUTOMATIC MIDNIGHT (SUB POP)

HOT SNAKES - AUTOMATIC MIDNIGHT 119929
Format:
1 LPD
Release:
19.01.2018
Label:
SUB POP
Kat.-Nr.:
119929
Barcode:
0098787121711
Die erste Pressung erscheint auf neon-orangem Vinyl! ,Automatic Midnight", das erste Studioalbum der HOT SNAKES, erschien im Jahr 2000.

Sowohl die Band als auch das Album begannen als ,Nebenprojekt" für John Reis 1999, als er eine Pause von seiner Hauptband ROCKET FROM THE CRYPT genoss.

Reis schrieb ein paar Songs und nahm sie zusammen mit dem DELTA 72 Drummer Jason Kourkounis in San Diego auf.

Auf der Suche nach einem Sänger, rief Reis Rick Froberg an, mit dem er zwischen 1986 und 1995 bei PITCHFORK und bei DRIVE LIKE JEHU gespielt hatte.

Ein Großteil des Materials aus diesen Sessions sollte schließlich zu ,Automatic Midnight" werden, das nebenbei die erste Veröffentlichung auf dem gerade von Reis gegründeten Swami Records Label war.

Der Rock'n'Roll Sound der Band ist direkt, ungeschönt und unvorhersagbar. Im April oder Mai 2000 fügten HOT SNAKES Bassist Gar Wood hinzu, fanden ihren Livesound und etablieren sich selbst als Warlords ihrer Klasse.

Die einflussreichen Post-Hardcore All Stars aus San Diego, HOT SNAKES - mit Mitgliedern von PITCHFORK, ROCKET FROM THE CRYPT, DRIVE LIKE JEHU, EARTHLESS, OBITS, BURNING BRIDES, OFF!, THE DELTA 72 u.a.

- haben drei der Lieblingsalben Sub Pops aus den letzten 20 Jahren veröffentlicht: "Automatic Midnight", "Suicide Invoice" und "Audit In Progress".

Alle drei erschienen ursprünglich auf Swami Records mit Artwork von Sänger/Gitarrist und bildendem Künstler Rick Froberg.

Und jetzt, endlich, sind sie auf Sub Pop! Während die Welt mit angehaltenem Atem auf das erste Album der Band seit 2004 wartet, das mit ziemlicher Sicherheit in der ersten Hälfte 2018 erscheinen wird, bittet Sub Pop inständig darum, diesen Re-Issues ein Zuhause zu geben.
 
  • Tracklisting
  • 1.1. IF CREDIT'S WHAT MATTERS I'LL TAKE
  • 1.2. AUTOMATIC MIDNIGHT
  • 1.3. NO HANDS
  • 1.4. SALTON CITY
  • 1.5. 10TH PLANET
  • 1.6. LIGHT UP THE STARS
  • 1.7. ONE WORK FILLS THE PEWS
  • 1.8. PAST LIVES
  • 1.9. MYSTERY BOY
  • 1.10. APARTMENT 0
  • 1.11. LET IT COME