Home » News

News

RSS
01.12.2021 | 13:00

BORIS begeht Jubiläums-Jahr mit neuem Album | „W“ ist Fortsetzung des Vorgänger-Albums und erscheint am 21. Januar 2022 via Sacred Bones | Video zur ersten Single „Drowning By Numbers“ jetzt online |

In dem Bestreben, die negative Energie, die wohl jeden im Jahr 2020 umgab, zu sublimieren, konzentrierte die legendäre japanische Heavy-Rock-Band BORIS ihre gesamte Energie auf kreative Weise und brachte das extremste Album ihrer langen und weithin gefeierten Karriere heraus: „NO“. Die Band veröffentlichte das Album in Eigenregie, da sie es so schnell wie möglich herausbringen wollte, nannte aber den letzten Track des Albums absichtlich „Interlude“, während sie den Nachfolger plante.

Der Nachfolger heißt nun „W“, ist gleichzeitig das Debüt-Album der Band für Sacred Bones Records, und wird am 21. Januar 2022 erscheinen. Die Platte beginnt im Opener mit dem Titel „I Want To Go To The Side Where You Can Touch...“ mit der gleichen Melodie wie „Interlude“ endete. Doch im Gegensatz zu den extremen Klängen auf „NO“ flüstert dieses neue Album dem Hörer einen zitternden, verschwommenen Klang ins Ohr, der wider positive Gefühle wecken soll.

Auf „W“ übernimmt Gitarristin Wata den Leadgesang. Im Allgemeinen reichen die Stile von Noise bis New Age, wie es für eine der dynamischsten und abenteuerlichsten Bands unserer Generation typisch ist, aber dieses Mal zieht sich ein roter Faden melodischer Überlegungen durch jeden Song, der das Ziel der Band, tiefe Gefühle hervorzurufen, erfolgreich umsetzt. Sei es durch epische, schlammige Riffs, engelsgleiche Gesangseinlagen oder die Verführung durch ihr schräges Schlagzeug, BORIS werden jeden völlig in ihren Bann ziehen. Dieser schmachtende und flüssige Sound wird durch das wunderschöne Cover-Artwork von Kotao Tomozawa und die Soundproduktion von SuGar Yoshinaga perfekt repräsentiert.

„NO“ und „W“ verweben sich zu NOW, einem Album-Duo, welches aufeinander reagiert. Indem sie auf ihr härtestes Album dieses sinnlich donnernde Meisterwerk folgen lassen, schaffen BORIS einen kontinuierlichen Kreislauf aus Härte und Heilung, der heute aktueller denn je zu sein scheint und die Band auf einem weiteren Höhepunkt ihrer musikalischen Karriere zeigt.

Die erste Single, „Drowning By Numbers“, erscheint heute in Form eines fesselnden neuen Musikvideos. BORIS kommentieren das Video wie folgt: „This video was filmed at a private showcase with limited invitation in April of 2021. It is a collaborative performance with a contemporary dance team. The song was transformed from its original performance and visualized; a big hat dances symbolically at the beginning of the new album.”
BORIS begeht Jubiläums-Jahr mit neuem Album | „W“ ist Fortsetzung des Vorgänger-Albums und erscheint am 21. Januar 2022 via Sacred Bones | Video zur ersten Single „Drowning By Numbers“ jetzt online |

BORIS formierte sich 1992 und kam 1996 schließlich in der aktuellen Besetzung mit Takeshi, Wata und Atsuo zusammen. In den 29 Jahren, die seitdem vergangen sind, haben BORIS unermüdlich ihre eigene Interpretation von Heavy mit ganz eigenen Methoden erforscht. Auch wenn sich die Tiefen ihrer „Heaviness“ noch verstärken mögen, entzieht sich ihre einzigartige Musikalität einer Einordnung in ein bestimmtes Genre oder einen bestimmten Stil, weshalb wir sie einfach als echte „Heavy Music“ in extremen Farben bezeichnen sollten.

Ihre Musik wurde bereits als „game changer“ bezeichnet, wenn es um die Spitze der weltweiten Rockszene geht, und dieser Einfluss ist grenzenlos. Sie betreten Gefilde, die sich nicht einfach mit „explosiven Sound“ oder „donnerndem Gebrüll“ beschreiben lassen, die zu ihrem Markenzeichen geworden sind.

Kürzlich veröffentlichte BORIS-Gitarristin Wata auch ihr eigenes Fuzz-Pedal - „Hizumitas“ - über EarthQuaker Devices, darüber hinaus setzt die Band ihre Produktionstätigkeit in ihrem eigenen DIY-Stil aus ihrem eigenen Standpunkt heraus fort. Im Jahr 2022 werden BORIS zudem ihr 30-jähriges Bandjubiläum feiern und sie haben vor, die Substanz und Intensität ihrer Werke noch weiter zu steigern.

„W“ wird am 21. Januar 2022 über Sacred Bones Records veröffentlicht, simultan dazu kann man auch die limitierte Farbvariante des „Hizumitas“-Pedals exklusiv via Sacred Bones bestellen.
 

Special Feature

Unsere Devise fürs neue Jahr

Willkommen in 2022! Ein Riesenkessel neuer Musik erwartet Euch! mehr

Tipp

Tipp

VARIOUS

DAS WASTELAND: BERLIN VOL 1 & 2
DAS WASTELAND · LP · ID 148502
Newsletter
Join the Cargo Mailing List
» An- und Abmeldung