Home » News

News

RSS
04.10.2022 | 16:19

CALEB LANDRY JONES: Senf im Psycho-Delikatessenladen...

Der preisgekrönte Schauspieler und visuelle Künstler CALEB LANDRY JONES kündigt heute mit der ersten Single/Video „Touchdown Yolk“ sein neues Album „Gadzooks Vol. 2“ an, das am 4. November auf Sacred Bones erscheint.

Nach „Gadzooks Vol. 1“ aus dem Jahr 2021, einer „engaging affair of warped, carnivalesque psychedelia“ (The AV Club), ist JONES' drittes Album seine bisher beruhigendste und erhabenste Sammlung von Songs. Eines der größten musikalischen Talente von JONES ist seine Fähigkeit, eine riesige energetische und klangliche Landschaft mit einer breiten Palette von Instrumenten und Gesangsstilen über eine völlig einzigartige Songstruktur auf eine Art und Weise abzudecken, die sich zusammenhängend und euphorisch anfühlt.

„Touchdown Yolk“ ist eine treibende Nummer, bei der JONES, der auf dem Stück fast jedes Instrument spielt, seine eingängigste Seite zeigt, ohne dabei seinen fesselnden und unverwechselbaren Charme zu verlieren. Das dazugehörige Video ist eine Collage aus handgehaltenen Camcorder-Aufnahmen aus New York City, ein unwiderstehlich beunruhigender Streifzug durch das sich ständig erweiternde „Gadzooks-Universum“. Das Video ist eine Shalah Shakah-Produktion mit: CALEB LANDRY JONES, Patrick Jones, Katya Zvereva, Natalia Zvereva, Lera Moiseeva, Jean-Stephane Sauvaire, Jacqueline Castel & Mitch Horowitz.
CALEB LANDRY JONES: Senf im Psycho-Delikatessenladen...

Lasst euch von der prestigeträchtigen Schauspiel-Karriere nicht täuschen: CALEB LANDRY JONES ist ein echter musikalischer Eigenbrötler. Mit seinem neuen Album „Gadzooks Vol. 2“ reiht er sich in eine Reihe von Außenseiter-Künstlern ein, von denen viele nur einen dünnen Faden haben, der sie an diese Realität bindet, und die in der Lage sind, in die kosmischen Gefilde der Fantasie vorzudringen und ein musikalisches Meisterwerk zu schaffen. Und während die meisten Künstler einige der besten Stücke ihrer Karriere nicht für ein Album mit „Vol. 2“ im Titel aufsparen, ist JONES ein Künstler, für den die Chronologie eine schlüpfrige Substanz ist.

Das Album wurde mit Nic Jodoin in den berühmten Valentine Recording Studios aufgenommen, zeitgleich mit dem Mix seines Debüt-Albums „The Mother Stone“. Das Team lud eine ganze Reihe hochkarätiger Musiker ins Studio ein, um zur Magie beizutragen. Das daraus resultierende Album klingt ein bisschen wie rosa Elefanten mit Cowboyhüten, die ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response) machen... zumindest in den ersten 20 Sekunden, bevor es sich nahtlos in etwas ganz anderes verwandelt.

Während alle seine Platten eine ekstatische Qualität haben, wirkt „Gadzooks Vol. 2“. eher beruhigend. Jeder Song hat mindestens ein Dutzend ohrwurmverdächtige Hooks, die alle so befriedigend sind, dass man eine tiefe Sehnsucht verspürt, wenn sie verklingen, bis man merkt, dass sie zu einem weiteren groovigen Höhepunkt verwoben werden, der die Zehen mitreißt. Ein ständiges Fallenlassen des Mikrofons in einem orgasmischen Wunderrad.

Und angesichts der chamäleonartigen Qualität der Musik haben wir CALEB LANDRY JONES gebeten, das Album selbst vorzustellen. Hier sind einige seiner seine Gedanken: „I'm aware of only half the picture. It comes down upon me like a heavy rain. The psycho Deli is out of mustard and all the Porn Stars won’t leave their homes. I’m out only to get myself, but don’t get in the way. The bugs which throw themselves at windows rarely get their say.“ - CALEB LANDRY JONES
 

Special Feature

Praktikumsplatz frei!

Deine ersten Schritte in der Musikbranche machst Du mit uns! Ab Mitte März 2023 kann es losgehen! mehr

Tipp

Tipp

GAROAD

VA-11 HALL-A - OFFICIAL SOUNDTRACK (COLOURED)
BLACK SCREEN RECORDS · LP · ID 153725
Newsletter
Join the Cargo Mailing List
» An- und Abmeldung