Home » News

News

RSS
30.04.2018 | 11:45

CHASTITY mit neuem Video. Debütalbum "Death Lust" am 13. Juli via Captured Tracks!

CHASTITY (alias Brandon Williams) hat das politisch aufgeladene Video zu "Children" aus dem kommenden Album "Death Lust" veröffentlicht, das am Freitag, den 13. Juli über Captured Tracks veröffentlicht wird.
CHASTITY mit neuem Video. Debütalbum

Die Videopremiere lief bei NPR. "'Children' channels the outrage of a community into a beautifully shot video that spotlights both the vulnerability and the solidarity of youth." Das Video dreht sich um einen Vorfall und Ereignisse, die in Williams Heimatstadt Whitby folgten. Ein Polizist namens Michael Theriualt und sein Bruder sollen einen jungen schwarzen Mann, Dafonte Miller, mit einem Stahlrohr geschlagen haben, was ihn ein Augenlicht kostete. Williams dazu: "This is a close up on the practice of institutional racism that's revealed itself in my hometown by members of the police. John, Christian and Michael Theriault, Toronto and Durham police are a threat to public safety. Black Lives Matter. How much do black lives matter to police?"


CHASTITY ist eine eigene Welt aus dem Kopf von Brandon Williams. Die Lieder von CHASTITY spiegeln den Hintergrund der Arbeiterklasse von Whitby, Ontario, wider und sind mit dem Ethos der archetypischen Jugend am Rande aufgeladen. Ein Projekt, das eher durch seine Intentionen als durch einen bestimmten Klang oder ein bestimmtes Medium gekennzeichnet ist, steht CHASTITY den Kämpfen derjenigen gegenüber, die in der unsichtbaren, oft zum Schweigen gebrachten Peripherie existieren. Es ist ein Artefakt der Jugendkultur, das ständig daran arbeitet, Gemeinschaft zu bilden und Isolation mit Kollektivität zu verbinden.

Visuals spielen eine bedeutende Rolle in dieser Welt, in der Williams seine Vorliebe für die Schöpfung von durchweg scharfen, herausfordernden Bildern nutzt, um die Erzählungen zu personalisieren, die durch alle Arbeiten von CHASTITY laufen - am deutlichsten ein Aufruf zur Unterbrechung des schädlichen Status Quo.

Bei der Veröffentlichung der ersten Demos von CHASTITY wurde deutlich, dass es sich nicht um "eine weitere Punk-Band handelt, die nur mit einer Geschwindigkeit arbeiten kann". Die erste Show von CHASTITY fand in Williams' eigenem Schlafzimmer statt. Das Schlafzimmer war so voll, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis die Polizei gerufen wurde. Aber nach der zweiten Show des Projekts, die die DC-Punk-Band PRIESTS unterstützte, ging es für CHASTITY richtig los. Williams teilte sich die Bühnen mit Bands wie METZ, CHELSEA WOLFE und FUCKED UP. Alles ohne ein komplettes Album.

Seit der Unterzeichnung beim Brooklyn-Label Captured Tracks hat CHASTITY diese ersten Demos zusammen mit zwei neuen Singles und einer EP wiederveröffentlicht und damit die Vorfreude auf CHASTITYs Debütalbum „Death Lust“ geweckt.
 

Special Feature

Aktuelle Stellenangebote

Team Cargo wants you! Aktuell sind bei uns zwei Stellen zu vergeben. Erfahrt genau hier mehr

Tipp

Tipp

SHAME

SONGS OF PRAISE
DEAD OCEANS · CD · ID 120245
Newsletter
Join the Cargo Mailing List
» An- und Abmeldung