Home » News

News

RSS
26.01.2022 | 13:10

HATER kündigen neues Album „Sincere“ für den 06. Mai 2022 auf Fire Records an! Neue Single „Something“ jetzt mit Video online

HATER kündigten bereits gestern ihr neues Album „Sincere“ für den 06. Mai 2022 via Fire Records an.

Mit dem kommenden Album untermauern die vier Schwed*innen ihren beeindruckenden Weg und produzieren deutlich düstere Musik mit härterer Instrumentierung. Die visionäre Band erwacht zu neuem Leben und begibt sich auf eine ausgedehnte Shoegaze-Reise durch lautere, bittersüße Pop-Gefilde, in denen Wut und Herzschmerz ein neues Licht auf die gefeierte Band werfen.

Ihre neue Single „Something“ erinnert an MY BLOODY VALENTINE und schwillt mit wogenden, mühelosen Melodien und verzerrten Gitarren an. Euphorisch und verwirrend, untersucht es das persönliche Vorankommen, das durch Selbstkritik entsteht. Das dazugehörige neue Musikvideo vertieft die Thematik des Songs und betrachtet die Emotionen, die in den Köpfen der anderen Person vorgehen. In enger Zusammenarbeit mit der Regisseurin Adèle Tornberg reflektiert das Video die düstere Atmosphäre des Albums und bedient sich dabei experimenteller Beleuchtung.

“I invite you into a nostalgic place from the past that is lingering into the present, a place where you can't tell if you're enjoying yourself or hiding away.“ fügt Tornberg an.
HATER kündigen neues Album „Sincere“ für den 06. Mai 2022 auf Fire Records an! Neue Single „Something“ jetzt mit Video online

Das schwedische Indie-Rock-Quartett HATER, bestehend aus Caroline Landahl, Måns Leonartsson, Adam Agace und Lukas Thomasson, hat einen schnellen Aufstieg hinter sich. Die Gruppe aus Malmö hat kürzlich bei Fire Records unterschrieben und die Doppel-LP „Siesta“ (2018) sowie die EP „Red Blinders“ (2017) veröffentlicht. In den letzten Jahren tourten sie ausgiebig durch Europa und waren auch in Arenen und Konzerthallen mit BEN HOWARD zu sehen.

Zu den Festivalauftritten gehörten End Of The Road, Eurosonic, Ment, Roskilde und Sea Change. 2018 reisten sie in die USA zum SXSW, wo sie auf NPR's Austin 100 zu sehen waren: „Their songs epitomize jangling grace as singer Caroline Landahl coos with maximum approachability.“ Nach einem äußerst erfolgreichen SXSW-Auftritt kehrten sie im darauffolgenden Jahr für ihre erste US-Tournee zurück und wurden eingeladen, 2020 mit THE RADIO DEPARTMENT zu touren.

Ihr Debüt „You Tried“ wurde vom Musik-Blog Gorilla Vs. Bear zu einem ihrer Lieblingsalben des Jahres 2017 gekürt, da es sich durch einen Gesang auszeichnet, den sie als „gorgeous, achingly bittersweet vocals, perpetually swaying between comforting and devastating“ beschrieben.

Bei den Aufnahmen zu „Sincere“ im letzten Jahr begrüßten HATER gleich zwei neue Bandmitglieder. Die ersten Funken sprangen sofort über und verwandelten die Demos schnell in voll ausgereifte neue Songs, die auf dem Album nun zu hören sind. Der langjährige Partner Joakim Lindberg nahm die ersten Songs im Sickan Studio in Malmö auf, bevor er in die AGM-Studios zurückkehrte, wo auch das Debüt „You Tried“ aufgenommen wurde. John Cornfield, der unter anderem für RIDE, MUSE und ROBERT PLANT arbeitet, hat das Album gemischt und gemastert.

Laut Stereogum liefern HATER „infectious riffs and easy-going melodies, Caroline Landahl’s vocal delivery always keeps things rough around the edges.“ 
 

Special Feature

Wöchentlicher Liebesbrief.

Liebe, neueste Releases und die frischesten Playlisten wöchentlich direkt in Deine Mailbox. Jetzt den Cargo Newsletter abonnieren! mehr

Tipp

Tipp

VAN ETTEN, SHARON

WE'VE BEEN GOING ABOUT THIS ALL WRONG -LTD. COL. VINYL-
JAGJAGUWAR · LP · ID 151428
Newsletter
Join the Cargo Mailing List
» An- und Abmeldung