Katalog

EIVOR

BRIDGES (TUTL RECORDS)

EIVOR - BRIDGES 105865
Format:
1 LP
Release:
09.12.2016
Label:
TUTL RECORDS
Kat.-Nr.:
105865
Barcode:
0663993781556
Selten hat ein Albumtitel besser gepasst. Das neue Album der färöischen Künstlerin EIVOR trägt den Titel "Bridges".

Wenn man in einem Land geboren wird und aufwächst, dass aus 18 Inseln besteht, dann weiß man, wie wichtig diese Verbindungselemente sind.

Ihre neuen Songs handeln weniger von den Brücken, die einzelne Eilande verbinden, als von den mentalen Verbindungen zwischen Menschen, oder Orten - zwischen der Heimat und der Ferne.

"Some bridges are made of marble / You follow traces laid out for you / Some bridges are leaps of faith / You have to find your own way across the water / Into your lover's arms / Where nothing will do you no harm / Bridges from the heart / Never keep us apart," singt EIVOR im Titelstück, das von einer Akustikgitarre und dezenten elektronischen Klängen begleitet wird.

Auf diese Art verkörpert die Sängerin erneut den für sie so typischen "Folktronica", der bereits bei dem 2012 veröffentlichten Album "Room", für ihren Durchbruch verantwortlich war.

"Bridges" ist auf vieler Art und Weise ein klassisches Singer/Songwriter-Album, das seine Wurzeln tief im Pop der Sechziger, findet.

Die akustischen Gitarren, die gegen Drumcomputer-Sound anspielen, erschaffen auf wunderbare Weise eine spannende Mischung aus Tradition und Moderne.

Als wäre das nicht beeindruckend genug, setzt EIVOR auch ihre unglaublich facettenreiche Stimme als weiteres Instrument ein, um die Atmosphäre zu untermalen.

In "Faithful Friends" erinnert sich EIVOR an ihre Jugend und wie nah sie ihrer besten Freundin stand, die jetzt kein Bestandteil ihres Lebens mehr ist: "My faithful friend where have you been / What have you done, what have you seen / Did you meet someone special, have you settled down / While I have been running from town to town." Wenn man oft weit von zu Hause entfernt ist, bleibt viel Zeit um über einige Dinge tiefgründig nachzudenken.

So spiegelt das Stück "Purple Flowers" die Gedanken und Sorgen wieder, die sich EIVOR um ihre kranke Mutter machte, als sie im Teenageralter nach Reykjavik zog, um Musik zu studieren.

Und obwohl EIVOR ständig rund um die Welt unterwegs ist, wird mit "Bridges" das erste Album veröffentlicht, das sie komplett auf Tournee schrieb.

"I used to dedicate time specifically for composing music and writing lyrics, but many of the new songs just came to me whilst touring with my previous album.

Typically, I got an idea for a theme during the day, and then I continued working on it in the evening in my hotel room, where I always have a guitar and small keyboard within reach" berichtet die Färöerin.

Die erste Single "Remember Me", ist eine betörend schöne Ballade, welche im vergangen Jahr in Kanada geschrieben wurde.

Zu dem Zeitpunkt arbeitete sie mit Gavin Bryans, einem alten Freund von BRIAN ENO aus den 1970ern, zusammen.

Bryans lebte lange Zeit auf den Färöer Inseln und bezeichnet die Inselgruppe im hohen Norden als "den schönsten Platz auf der ganzen Welt".

Vielleicht basieren genau aus diesem Grund zwei seiner Opern auf der färöischen Folklore.

In einer eben dieser Werke ("Tróndur í Gotu") sang EIVOR den Sopran so überzeugend, dass Bryans ihr die Hauptrolle in seiner neuen Inszenierung "Marylin Forever", die von Marylin Monroes Leben handelt, anbot.

EIVOR ,Bridges" (Tutl/Cargo Records) VÖ.: 27.02.2015 "It was an opera about the flip side of the coin, about loneliness and about all those things she struggled with" erklärt EIVOR, die dann noch hinzufügt, dass sie die Oper inspiriert hat "Remember Me" zu schreiben.

Obwohl alle Stücke auf "Bridges" unterwegs geschrieben wurden, nahm EIVOR die Songs im heimischen Tórshavn, in den Bloch Studios auf.

Auch wenn EIVOR mittlerweile in Kopenhagen ansässig ist, sind die Färöer dennoch ihre Heimat.

Es ist der Ort, den sie am meisten vermisst, wenn sie reist und gleichermaßen auch der Fleck Erde, den die wohl am häufigsten verflucht, wenn die Weltenbummlerin die Wanderlust packt.

Im zarten Alter von 20 Jahren wurde die Musikerin zum "Färöer des Jahres" gewählt. Zu dieser Zeit hatte sie bereits die Alben "Eivor Pálsdóttir" und "Krakan" veröffentlicht.

Auf Island wurde sie mit den Titeln "Best Singer Of The Year" und "Best Performer" ausgezeichnet.

Seitdem hat sie sich viel Anerkennung erarbeitet und mit den wichtigsten und bekanntesten Künstlern der nordischen Länder zusammen gearbeitet.

In diesem Jahr nahm Sie mit dem Bassisten Lennart Ginmann das Duett-Album "The Colour Of The Dark" auf.

Nun widmet sie sich mit "Bridges" wieder ihrer Solokarriere. EIVOR PALSDOTTIR schrieb und komponierte alle Stücke alleine, arrangierte und produzierte die Songs aber mit Tróndur Bogason zusammen.
 
  • Tracklisting
  • 1.1. REMEMBER ME
  • 1.2. FAITHFUL FRIEND
  • 1.3. BRIDGES
  • 1.4. TIDES
  • 1.5. ON MY WAY TO SOMEWHERE
  • 1.6. MORNING SONG
  • 1.7. PURPLE FLOWERS
  • 1.8. THE SWING
  • 1.9. STORIES