Katalog

VARIOUS

BLAZE - ORIGINAL CAST RECORDING (CINEWAX)

VARIOUS - BLAZE - ORIGINAL CAST RECORDING 127962
Format:
1 CD
Release:
18.01.2019
Label:
CINEWAX
Genre:
Soundtracks
Kat.-Nr.:
127962
Barcode:
0826853081122
- CD inklusive Booklet mit umfangreichen Linernotes, Texten und Photo-Stills aus dem Film. - Enthält einen Essay des Schriftstellers und Regisseurs Ethan Hawke und ein Gespräch mit Ben Dickey & Sybil Rosen (Autor von Living in the Woods in A Tree: Remembering Blaze Foley).

- Features "Drunken Angel" (Lucinda Williams) von Alynda Segarra (Hurray for the Riff Raff) und ein Duett von "Pearly Gates" (Blind Willie McTell) gesungen von Alynda Segarra und Ben Dickey.

- Enthält den Originalsong "Blaze and Sybil's Lullaby" (Dickey), gespielt von Ben Dickey & Alia Shawkat.

- Ben Dickey - Gewinner Sonderpreis der Jury für Leistungen im Schauspiel - Sundance Festival 2018.

This short life will soon be over, and my vision will be told, and songs will sound more sweeter, when those pearly gates unfold" - Blind Willie McTell, "Pearly Gates" Der Grundstein der Blues- und Country-Musik ist das Geschichtenerzählen, aber nur die fähigsten Botschafter können die Worte eines anderen als ihre eigenen tragen.

So auch die Geschichte des texanischen Sängers, Songwriters und Dichters Blaze Foley, dessen Vision von legendären Künstlern wie Willie Nelson, Merle Haggard, Lucinda Williams und John Prine am Leben erhalten wurde.

Im Geiste dieser großen musikalischen Tradition haben sich der Schriftsteller/Regisseur Ethan Hawke und seine Besetzung und Crew daran gemacht, mit BLAZE den ersten "Gonzo Indie Country-Western Opera"-Film zu realisieren.

Hawke, ein gebürtiger Australier, verstand, dass er krtisich beäugt werden würde, sollte er einen Film über Texas'"betrunkene Engel", Blaze Foley und Townes Van Zandt drehen.

Als fähiger Botschafter dieser Geschichte brachte Hawke die Menschen mit, die sie am meisten liebten, darunter Foleys Partnerin Sybil Rosen (der Film basiert auf ihrem Buch Living In The Woods In a Tree), die langjährige Freundin und Bandkollegin Gurf Morlix, sowie Charlie Sexton, der im Film Van Zandt spielte und die Leitung der Musikproduktion übernahm.

Alia Shawkat und Alynda Segarra (Hurray for the Riff Raff) kannten bereits die Texte zu Foleys Songs und waren sofort überzeugt.

Schließlich wurde der Songwriter und Koch Ben Dickey aus seiner Küche geholt und vor die Kamera gestellt, um Foley zu porträtieren, eine unglaubliche Performance dieses erstmaligen Schauspielers, die von niemand anderem hätte gespielt werden können.

Als die Kameras rollten, begannen die Schauspieler zu singen und die Sänger begannen zu agieren, und in vielerlei Hinsicht ist der Geist der Musik selbst im Film festgehalten.

In den atmosphärischen Geräuschen klirrender Bierflaschen, Vogelzwitschern, und der Schauspieltruppe, die sich gegenseitig anfeuert, finden sich die Voraussetzungen für jedes gute Album - Künstler mit der gemeinsamen Vision, etwas Ewiges zu schaffen und alles zu tun, wie Van Zandt es am besten ausdrückte, "um des Songs willen".
 
  • Tracklisting
  • 1.1. LET ME RIDE IN YOUR BIG CADILLAC
  • 1.2. BIG CHEESEBURGERS AND GOOD FRENCH FRIES
  • 1.3. CLAY PIGEONS
  • 1.4. BLAZE & SYBIL'S LULLABY
  • 1.5. SITTIN' BY THE ROAD
  • 1.6. OO-DE-LALLY
  • 1.7. PEARLY GATES
  • 1.8. SHOULD HAVE BEEN HOME WITH YOU
  • 1.9. PICTURE CARDS
  • 1.10. MARIE
  • 1.11. COLD, COLD WORLD
  • 1.12. DRUNKEN ANGEL