Katalog

SEASURFER

ZOMBIES (REPTILE MUSIC)

SEASURFER - ZOMBIES 143670
Format:
2 CD
Release:
18.12.2020
Label:
REPTILE MUSIC
Kat.-Nr.:
143670
Barcode:
4059251436706
Ursprünglich verankert in der Dream Pop- und Shoegaze-Szene, lösen sich SEASURFER mit den 16 Tracks ihres dritten Albums ,Zombies" aus allzu starren Genregrenzen.

Der Sound des deutschen Duos gestaltet sich immer noch verhallt und vielschichtig, doch mehr synthetische Beats und Rhythmen bereiten nun den Weg zu einem dunkel-elektronischen Noise Pop-Stil mit starken Einflüssen aus Post Punk und Cold Wave.

Thematisch zeichnet ,Zombies" ein finsteres Bild von den Abgründen heutiger Zeiten, während die Musik von treibenden Bässen, krachenden Gitarren, atmosphärischen Synthies und der ätherischen Stimme der Sängerin Apolonia getragen wird.

Nichtsdestotrotz schimmert dabei gleichzeitig immer wieder eine subtile Pop-Attitüde durch, die erkennbare 80s-Reminiszenen und auch etwas Licht am Ende des Tunnels offenbart.

Zum ersten Mal hat Mastermind Dirk Knight alle Instrumente selber eingespielt und zudem ein paar Gesangsparts beigetragen.

Nach ihrer Gründung in Hamburg im Jahre 2013 haben SEASURFER zwei gefeierte Alben sowie zwei EPs auf dem US-Label Saint Marie Records veröffentlicht und sich so eine weltweite Fanbase aufgebaut.

Seitdem hat Dirk Knight das Line-up mehrmals umgestellt, um passende Musiker um sich zu versammeln.

Sängerin Apolonia stieß 2018 hinzu und der neue Longplayer zeigt warum. Neben dem Opener und der Lead Single ,SOS" beinhaltet er auch die vorangegangenen Singles ,Too Wild", ,Lovers Breakdown" und ,Venusberg" in exklusiven Album-Versionen.

Die CD-Edition kommt zusätzlich mit einer zweiten Disc, die ein 8-Track Mini-Album namens ,The Dreampop Days" enthält (ebenfalls digital erhältlich), das Dirk Knight zusammen mit Gastsängerin Elena Alice Fossi von der italienischen Dark Wave-Band Kirlian Camera aufgenommen hat.

Zwei Songs, darunter die Single ,Blue Days" von 2019, wurden dabei von 4AD-Produzentenlegende John Fryer (Depeche Mode, Cocteau Twins, Lush, Nine Inch Nails, This Mortal Coil) abgemischt.
 
  • Tracklisting
  • 1.1. SOS
  • 1.2. TOO WILD
  • 1.3. ZOMBIES
  • 1.4. TEARS & HAPPINESS
  • 1.5. DRIFTING
  • 1.6. CHEMICAL REACTION
  • 1.7. DEVILS WALK
  • 1.8. LOVE ME.DEAD!
  • 1.9. PRETEND
  • 1.10. SECRETS
  • 1.11. LOVERS BREAKDOWN
  • 1.12. HEAVEN
  • 1.13. INTO YOUR SIN
  • 1.14. VENUSBERG
  • 1.15. DEAD IN THE GARDEN
  • 1.16. TIME AFTER TIME
  • 2.1. BLUE DAYS (JOHN FRYER MIX)
  • 2.2. KILLING TEARS OF JOY (JOHN FRYER MIX)
  • 2.3. SHINE
  • 2.4. FAIRIES IN TWILIGHT
  • 2.5. THE SUN IS ALL AROUND HIM
  • 2.6. FEAR IN THE WOODS
  • 2.7. BLUE DAYS
  • 2.8. KILLING TEARS OF JOY