Katalog

JOHN SCHOOLEY

ONE MAN AGAINST THE WORLD (VOODOO RHYTHM)

JOHN SCHOOLEY - ONE MAN AGAINST THE WORLD 31283
Format:
1 CD
Release:
20.07.2007
Label:
VOODOO RHYTHM
Kat.-Nr.:
31283
Barcode:
7640111767336
Die Geschichte von John Schooley (Austin, texas) hat mit den Legendären REVELATORS (Crypt) angefangen ende der 80er und ist dan mit den noch legendäreren HARD FEELINGS (Sympathy, Gearhead,Dropkick) weiter geführt worden die den Boden geebnet haben füpr das Was John Schooley in seiner One man band heute macht, wer kann traurige Songs in einen Agressiven Song besser verpacken als John Schooley, früher als Tournee Musiker für RL Burnside Tätig und sein Mentor hätte das nicht besser hingebracht was Schooley ausmacht ist seine Direktheit und den Power den er Mit nur einer Gitarre Kick drum und snare hinkriegt ,er benützt hier gür eine spezielle technick mit einer art doppel kickpedal das spziell für ihn angefertigt wurde 'EVERY DAY CAN GET YOU DOWN' ist ein perfektes beispiel, fängt an mit einem standast Blues riff und endet in einem Blues Trash Punk massaker ohne gleichen ,On the crooked path', spiel der unglaubliche POSSESSED BY PAUL JAMES (Voodoo Rhythm records) an der fiddle und bei, MY BABY CRIED ALL NIGHT LONG' kommt klassische musik auch nicht zu kurz und lässt die stimme am ende auffressen..

sehr virtuel und verspielt mixt er style wie punk rockabilly blues und folk zu einem unverkennbaren style zusammen.

Das Album Cover wurde auch dieses mal wider von Rob Jones (the White Stripes) gemacht..

und ist sehr sarkastisch und passt in die heutige zeit wie kein anderes cover
 
  • Tracklisting
  • 1.1. ONE MAN AGAINST THE WORLD (PART I)
  • 1.2. SOMEBODY IN MY HOME
  • 1.3. CANTRELL CREEK BREAKDOWN
  • 1.4. EVERY DAY CAN GET YOU DOWN
  • 1.5. THE CROOKED PATH
  • 1.6. DOWN SOUTH BLUES
  • 1.7. MY BABY CRIED ALL NIGHT LONG
  • 1.8. WILDCAT TAMER
  • 1.9. I DON'T LIKE THE BLUES NO HOW
  • 1.10. HUDCORE
  • 1.11. MISS MAYBELLE
  • 1.12. ABERDEEN, MISSISSIPPI
  • 1.13. SCREWDRIVER
  • 1.14. ONE MAN AGAINST THE WORLD (PART II)