Katalog

GRAND ARCHIVES

THE GRAND ARCHIVES (SUB POP)

GRAND ARCHIVES - THE GRAND ARCHIVES 32872
Format:
1 CD
Release:
14.03.2008
Label:
SUB POP
Kat.-Nr.:
32872
Barcode:
0098787075427
Seattle kann sich vieler Nettigkeiten rühmen. Sonnenlicht zählt nicht dazu. Vielleicht liegt es genau daran, dass ein wohliger Schleier der Wärme und strahlende Helligkeit das Debütalbum des Quintetts GRAND ARCHIVES umhüllt.

Womit wieder einmal bewiesen ist, dass dunkle Stimmung nicht zwingend dunkle Musik erzeugt.

Aber es gibt noch weitere Mutmaßungen. So beschäftigten sich die ehemaligen Ensembles von Sänger und Gitarrist Mat Brooke, die BAND OF HORSES und CARISSA'S WIERD vorrangig mit der Abwesenheit des Lichts.

Woran sich GRAND ARCHIVES kein Beispiel nehmen. Und dennoch sind GRAND ARCHIVES nicht tralala-mäßig realitätsfern unterwegs.

Ihr Debüt reiht sich vielmehr eher ein in die Riege zeitloser Klassiker von Bands wie THE MAMAS & THE PAPAS oder THE TURTLES, die ebenfalls in turbulenten Zeiten mit Alben voll Hoffnung, großer Seele und einem Sinn für Kameradschaft Licht in dunkle Tage brachten.

Die Geschichte von GRAND ARCHIVES beginnt im September 2006, als Brooke eher zufällig mit ein paar Freunden zusammen Musik zelebriert.

Schlagzeuger Curtis Hall (THE JEUNES), Bassist Jeff Montano (THE NEW MEXICANS) und Gitarrist/Keyboarder Ron Lewis (GHOST STORIES) teilen spontan Brookes musikalisches Verlangen nach übergroßem Pop.

Kurze Zeit später stößt Gitarrist Thomas Wright in die fröhliche Runde. Bei ihrem ersten Auftritt sind GRAND ARCHIVES noch eine unter vielen Bands des Abends, ganze fünf Songs dürfen sie zum Besten zu geben.

Doch schon der nächste Auftritt zieht mehr Aufmerksamkeit auf sich, handelt es sich dabei doch um einen Support-Gig für MODEST MOUSE in Seattles Paramount Theater.

Grundsätzlich steht anfänglich die Bühne im Fokus des Ensembles, will man doch nicht viel mehr, als Konzerte spielen und weltweit in Hotels übernachten, zu dessen Ausstattung weiche Handtücher gehören.

Die Mission lautet: viele Menschen finden, die empfänglich für ihre Vorstellung von Musik sind.

Ehrenwerte Ziele. Die dann schließlich doch in ein Studio führten, denn ohne Album keine Tour.

Die Geburtstunde von ,The Grand Archives" schlägt demzufolge hierzulande am 22. Februar 2008.

Wo Vitamin D Zusatz, Sonnenbank und Urlaub in der Karibik nur temporären Sonnen-Erfolg zeitigt, scheint dieses Album das ganze Jahr über.

Möge sein Licht noch lange leuchten. Nicht nur in Seattle.
 
  • Tracklisting
  • 1.1. TORN BLUE FOAM COUCH
  • 1.2. MINIATURE BIRDS
  • 1.3. SWAN MATCHES
  • 1.4. INDEX MOON
  • 1.5. GEORGE KAMINSKI
  • 1.6. A SETTING SUN
  • 1.7. BREEZY NO BREEZY
  • 1.8. SLEEPDRIVING
  • 1.9. LOUIS RIEL
  • 1.10. THE CRIME WINDOW
  • 1.11. ORANGE JUICE