Katalog

TESLA

PSYCHOTIC SUPPER (REPRESS 2020) (BAD REPUTATION)

TESLA - PSYCHOTIC SUPPER (REPRESS 2020) 58489
Format:
2 CD
Release:
15.01.2021
Label:
BAD REPUTATION
Kat.-Nr.:
58489
Barcode:
3341348051840
Repress 2020 des neu gemasterten Re-Issue mit 16-seitigem Booklet mit Texten und Photos und 10 + 1 Bonustracks! Ein bisschen zu weit draußen, um noch als Pop Metal zu gelten, waren TESLA die wahrscheinlich die am wenigsten exaltierteste Band des Genres.

Auf ,Psychotic Supper" konzentrieren sie sich auf bluesigen Hardrock, der hier und dort mit einer akustischen Gitarre aufgehübscht wird.

Das Resultat versammelt ihr bestes Material, darunter die Hyme ,Edison's Medicine" und das absolut authentische ,Call It What You Want".

,What You Give" ist eine zärtliche Alternative zu den zuckrig-klebrigen Powerballaden, von denen so viele Hardrock Bands der Achtziger und Neunziger Jahre angezogen wurden, während das langsame ,Song&Emotion" ein Tribut an den verstorbenen Steve Clark von DEF LEPPARD ist.

Die Lieblingsthemen von TESLA zeigen sich auf Songs wie "Change in the Weather," "Don't De-Rock Me," und "Freedom Slaves," doch "Toke About It" zeigt, dass der Sinn für Humor der Band intakt ist.

Bad Reputation Neuauflage wieder lieferbar, Doppel-CD mit insgesamt 11 Bonustracks! Nach den beiden Klassealben "Radio Controversy" und "Mechanical Resonance" ließen TESLA mit "Psychotic Supper" (1991) den bisherigen Höhepunkt folgen.

Das dritte Studioalbum setzte grundsätzlich die Linie fort, die die Band mit den ersten beiden Alben einschlug, doch diesmal wirkte das Songmaterial noch ausgereifter, ausgefeilter und durchdachter.

So waren Knaller wie das harte 'Don't De-Rock Me' das reife 'I Dive" oder das erstklassige 'Freedom Slaves' die Outputs eines natürlichen Reifeprozesses.

Pech für die Band war nur das einen Monat später Nirvana, Pearl Jam, Metallica ("Black Album") und Guns'N'Roses ("Use Your Illusion") ebenfalls neue Produkte am Start hatte.