Katalog

MERCIER DESCLOUX, LIZZY

ZULU ROCK (LIGHT IN THE ATTIC)

MERCIER DESCLOUX, LIZZY - ZULU ROCK 93135
Format:
1 LPD
Release:
26.02.2016
Label:
LIGHT IN THE ATTIC
Kat.-Nr.:
93135
Barcode:
0826853013819
Neu gemastert von den Originalbändern. Mit Essay vom ,Punk Professor" Vivien Goldman aus Interviews mit Schlüsselfiguren.

LP mit Downloadcode für das komplette Album und fünf Bonustracks. Im Verlauf von drei Alben reiste LIZZY MERCIER DESCLOUX, die unkonventionelle Dichterin, Künstlerin und Singer/Songwriterin von Manhattan (ihr Debüt ,Press Color" von 1979) über die Bahamas (,Mambo Nassau" von 1981) in das Südafrika der Apartheid (,Zulu Rock" von 1984).

Ein Ort, dem DESCLOUX jedoch niemals einen Besuch abstattete, waren die Popcharts, doch das änderte sich als "Mais Où Sont Passées Les Gazelles? (Where Have The Gazelles Gone?)" - eine Neuinterpretation des südafrikanischen Discohits - in ihrem Heimatland Frankreich an die Spitze der Charts schoss und ihr Profil in einem Land verlieh, das sie viele Jahre zuvor hinter sich gelassen hatte.

Aufgenommen in den Stabel Studios in Johannesburg erzählt das Album eine Geschichte, die ihr Mentor Michel Esteban als ,außergewöhnliches Abenteuer" bezeichnete: ihre Reise durch den Sudan, Äthiopien und die afrikanische Ostküste auf den Spuren des französischen Dichters Rimbaud.

Als Person mit sozialem Bewusstsein war es DESCLOUX wichtig, ihre Musik zu benutzen, um der Situation in Südafrika mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, doch sie war auch musikalisch motiviert.

DESCLOUX hatte hier exklusiven Zugang zu einer heißen und bisher eher unbekannten Dance Music: Shangaan Disco, Soweto Jive und Mbaqanga, einen Stil, den Malcolm McLaren ein Jahr zuvor mit seinem Hit ,Duck Rock" eingeführt hatte.

Die Musik Südafrikas verführte und formte LIZZY, die auf ,Zulu Rock" selbstsicherer klingt und swingender auftritt, doch ein Teil der Lorbeeren muss hier auch an den britischen Produzenten Adam Kidron gehen (bekannt für seine Arbeit mit SCRITTI POLITTI), der Esteban und DESCLOUX auf ihrer gesamten Afrika Reise begleitete.
 
  • Tracklisting
  • 1.1. IT'S ALL MY IMAGINATION
  • 1.2. ABYSSINIA
  • 1.3. MAIS Où SONT PASSÉES LES GAZELLES?
  • 1.4. DOLBY SISTERS SALIVA BROTHERS
  • 1.5. L'ÉCLIPSE
  • 1.6. LES DENTS DE L'AMOUR
  • 1.7. WAKWAZULU KWEZIZULU ROCK
  • 1.8. MOMO ON MY MIND
  • 1.9. I'M LIQUOR
  • 1.10. QUEEN OF OVERDUB KISSES
  • 1.11. SUN JIVE
  • 1.12. ALL THE SAME