Katalog

PIERRE OMER'S SWING REVUE

SWING CREMONA (VOODOO RHYTHM)

PIERRE OMER'S SWING REVUE - SWING CREMONA 99144
Format:
1 L+C
Release:
29.07.2016
Label:
VOODOO RHYTHM
Kat.-Nr.:
99144
Barcode:
7640148982474
LP mit Gratis Album CD Bedruckte Innenhülle In London geboren als Sohn eines indischen Vaters und einer Schweizer Mutter lebt Pierre Omer seit Teenagerjahren in Genf/ Schweiz.

Er gilt als Mitbegründer der legendären The Dead Brothers (Voodoo Rhythm Records) und hat u.a.

auch die ersten Aufnahmen von Mama Rosin produziert. Ab 2009 ging er seinen eigenen Weg und hat seither mit vielen verschiedenen Musikern zusammengearbeitet, wie etwa mit Robert Butler (The Shit, The Miracle Workers), Roland Bucher und Christian Aregger (Blind Butcher).

Anfang 2013 fand er in Christoph Gantert (Trompete/ Gesang), Jean-Philippe Geiser (Kontrabass/ Gesang) und Julien Israelian (Schlagzeug/ Perkussion) seine Mitspieler für sein aktuelles Quartet, die PIERRE OMER'S SWING REVUE.

Mit dunkler Stimme singend und ausgerüstet mit einer coolen Django Swing Jazz Gitarre, einem Gipsy Akkordeon und einem Fats Waller Piano, lehnt sich Pierre Omer in seiner Musik an die Swing Ära der 30'er und 40'er.

Für eine ganz persönliche Note wird das Ganze dann noch mit dem Teenage Revolution Groove der 80'er und im Geist von Nick Cave und Gun Club gepfeffert.

Auf dem Album finden sich sowohl Eigenkompositionen als auch ausgesuchte und neu interpretierte Coverversionen, wie etwa "Miserlou" in einer Gesangsversion.

Andere Covers sind "Russian Lullaby" (Irving Berlin), "Lotus Blossom" (Duke Ellington) und "Undecided" (Charlie Shavers).

Einen Text der Londoner Songwriterin "She Rocola" hat er im Song "International Man of Mystery" umgesetzt.
 
  • Tracklisting
  • 1.1. SHOW ME SOME LOVE
  • 1.2. INTERNATIONAL MAN OF MYSTERY
  • 1.3. RUSSIAN LULLABY
  • 1.4. BABY BLUE
  • 1.5. OLD MAN MOSE
  • 1.6. COCONUT ISLAND
  • 1.7. SWING CREMONA
  • 1.8. MISERLOU
  • 1.9. LOTUS BLOSSOM
  • 1.10. I LOST MY SMILE
  • 1.11. SOPHIE
  • 1.12. UNDECIDED