Home » News

News

RSS
23.04.2021 | 11:55

NICHTS Zum 40. Jubiläum: Neuveröffentlichungen vom Debüt und Nachfolge-Album | „Made In Eile” und „Tango 2000” erscheinen am 18. Juni via Cargo Records | als Remastered Deluxe Edition mit Bonustracks und Foto-Booklet |

Am 18. Juni 2021 - fast genau pünktlich zum 40. Jubiläum - veröffentlicht CARGO RECORDS mit „Made In Eile” sowohl das Debüt-Album von NICHTS als auch das Nachfolge-Album „Tango 2000” als Remastered Deluxe Edition mit Bonustracks und Foto-Booklet!

Zusammen mit Drummer Tobias Brink, Bassist Christopher Scarbeck und Sängerin Andrea Mothes gründete Ex-KFC-Gitarrist Meikel Clauss Ende `80/Anfang `81 NICHTS. Die erfreuten sich im aufkeimenden NDW-Hoch recht bald großer Beliebtheit, auch wenn die Band mit ihrem Punk-Background damit eigentlich wenig zu tun haben wollte. Doch der Song „Radio” und Andreas Stimme passte eben auch gut zu IDEAL und NEONBABIES.

Mit dem Neusser Indie-Label Schallmauer nahm die Band das Album unter der Regie von Dieter Joswig auf und veröffentlichten die LP im Juni 1981. Im Herbst des Jahres ließen NICHTS die 7"-Single „Radio” von dem Major CBS vertreiben, welche nach einem Auftritt in der ARD-Sendung Bananas zum kleinen Chart-Hit wurde.

Über 70.000 Einheiten des Albums und mehr als 10.000 Singles verkauften sich auch dank des Video-Clips - für eine Band mit Punk-Background die eigentlich nur ihre Jugend verschwenden will, eine kleine Sensation. Aber auch die Musikkritik ist angetan, so urteilte die Spex: „Endlich wieder eine durch die Bank gute deutsche LP” und der Musikexpress hörte auf „Made In Eile”: „[_] eindeutig gekonnte Popmusik mit deutschem Text.”

„Made In Eile” - Reissue des Debüt-Albums von NICHTS, der immer noch aktiven Band aus Düsseldorf um Meikel Clauss. 1981 in nur vier Tagen eingespielt und danach hohe Wellen schlagend, enthält es den NDW/Punkpop-Hit „Radio” sowie die Kritiker- und Fan-Favoriten „Eingeschlossen“, „Hallo Kartoffelsalat“, „10 Bier Zuviel“, „Nichts” und „Wer Du Bist“.

Passend zu Jubiläum und Pandemie hat aktuell DJ Hell eine re-recorded Version des Albumtracks und Band-Favoriten „Eingeschlossen“ als Total Lockdown Remix vorgelegt.

Erstmals als farbiges Vinyl, zum zweiten Mal auf CD (Digipack) nach zuletzt 1990 und erstmalig als Download/Stream (Cargo Records) des '81er Postpunk/NDW-Klassikers zum 40. Jubiläum als Remastered Deluxe Edition mit Bonustracks und Foto-Booklet! Original Album-Tracklist plus Single-Version von „Radio” sowie unveröffentlichtem Outtake „Nichts Geht Mehr“.

Remastered 2020/21 von Dieter Joswig, dem Engineer/Tontechniker der damaligen Studio-Sessions. Das hingebungsvoll restaurierte Artwork wird ergänzt durch ein Booklet mit ausgesuchten Fotos und unveröffentlichten Bildern von 1981.
NICHTS Zum 40. Jubiläum: Neuveröffentlichungen vom Debüt und Nachfolge-Album | „Made In Eile” und „Tango 2000” erscheinen am 18. Juni via Cargo Records | als Remastered Deluxe Edition mit Bonustracks und Foto-Booklet |

NICHTS machen 1982 im ZDF (Music-Box) das „Licht Aus”, ihr Album „Tango 2000” klettert bis auf Platz 22 der deutschen Charts und hat mit der gleichnamigen Single einen Top 20 Hit, welcher textlich auf gesellschaftlichen Wertewandel hinweist: „Schaut mich an, ich bin die Schönste / Schaut mich an, ich tanz' am besten”, einen so kess egozentrischen Aufruf als Refrain zu einem dunklen, parodistischen Tango-Beat, das hatte sich bis dahin kaum eine Popband zugetraut.

Gleichzeitig ist die Neue Deutsche Welle voll da, mit IDEAL/NEONBABIES, TRIO und DAF gewinnt das Genre an Bedeutung, ehe NENA, HUBERT KAH und Co. daraus ein ganzes Lebensgefühl machen. Nach großer und ausverkaufter Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz verließen Meikel Clauss und Chris Scarbeck die Band, das Kapitel NICHTS war damit anscheinend abgeschlossen - nur scheinbar, aber das sind andere Geschichten...

Das in Stimmung und Klang auch an THE CUREs „A Forest” erinnernde „Tango 2000” hat sich seither, ähnlich „Eisbär“ von Grauzone, zu einem Klassiker der heutigen Dark Wave- und Gothic-Szene entwickelt. Der Postpunk-Sound der beiden ersten NICHTS-Alben hallt noch heute in Bands wie DIE NERVEN, HUMAN ABFALL, DIE ARBEIT oder MESSER nach.

„[_] eine Band mit Stilgefühl [_] eine Musik, [_] die einfach und zuvorkommend ist und trotzdem noch etwas über Deutschland '82 aussagt.“ – Musikexpress

„Tango 2000” - Reissue des klassischen zweiten NICHTS-Albums von 1982! Nach dem Erfolg des Debüts, der Single „Radio” und Deutschland-Tour gehen NICHTS direkt wieder ins Studio und nehmen das Zweitwerk auf. Neben Titeltrack und NICHTS' größtem Single-Hit „Tango 2000”, ragen das ebenfalls ausgekoppelte „Licht Aus”, „Schwarze Gedanken“, „Ich Bereue Nichts“ und „Weisse Wände“ sowie die mit deutschem Text ausgestattete Version des Tango-Standards „Hernando’s Hideaway“ („Gitarrero Adé“) heraus.

Erstmals farbiges Vinyl sowie erstmals auch auf CD (Digipack) des '82er Wave/NDW-Klassikers zum Jubiläum der Band als Remastered Deluxe Edition mit Bonustrack, Foto-Booklet und Texten! Original Album-Tracklist plus Tango 2000 Single-B-Seite „Nichts Ist Ewig“. Remastered 2020/21 vom damaligen Studio Session Engineer/Tontechniker Dieter Joswig. Dem aufwendig und detailgetreu restaurierten Artwork liegt ein Booklet mit raren und unveröffentlichten Fotos und Bildern von 1982 bei.

NICHTS 1981/82 waren: Gesang: Andrea Mothes - Gitarre: Meikel Clauss - Bass: Chris Scarbeck - Schlagzeug: Tobias Brink

Schaut euch den Trailer zum Film „NICHTS - DER FILM" (Dokumentation & Live 2019) hier an.
 

Special Feature

SHAME

SHAME sind zurück! Am 15.01.2021 kommt "Drunk Tank Pink" in zum Beispiel einer deutschlandexklusiven Vinylversion! mehr

Tipp

Tipp

STEVENS, SUFJAN

THE ASCENSION (LTD. CLEAR VINYL)
ASTHMATIC KITTY · LP · ID 141403
Newsletter
Join the Cargo Mailing List
» An- und Abmeldung