Home » News

News

RSS
05.04.2022 | 18:00

ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER Australisches Quintett teilt neues Video zur Single „My Echo“. Album „Endless Rooms“ erscheint am 06. Mai 2022 via Sub Pop. Auf Tour im Juni.

Heute veröffentlichen die australischen ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER mit „My Echo“ eine neue Single/Video, aus ihrem kommenden Album „Endless Rooms“, das am 6. Mai bei Sub Pop erscheint. Nach den ersten beiden Singles „The Way It Shatters“ und „Tidal River“ ist „My Echo“ ein gitarrenlastiger Ohrwurm mit melancholisch angehauchtem Text: „Count all the pangs // that ache // While you lay there // Keep on the screen // But in between // You wait there.”

„„My Echo“ handelt davon, von Telefon-, Computer- und Fernsehbildschirmen umgeben zu sein, von Paranoia und dem Verlust von Zeit und Ort“, sagt Fran Keaney, einer der drei Sänger und Gitarristen von Rolling Blackouts C.F.. „Die Albumaufnahme ist der allerersten Rohaufnahme ziemlich treu geblieben. Die meisten von Tom Russos Leads waren improvisiert, aber sie wurden zur DNA des Songs.“ Das Video beginnt mit einem inszenierten Auftritt der Band und endet mit dem Aufsetzen von riesigen Pappmaché-Köpfen.

ROLLING BLACKOUTS C.F. kommen im Juni für zwei Gastspiele nach Deutschland:
12. Juni 2022 Mannheim, Maifield Derby
13. Juni 2022 Berlin, Cassiopeia (Support Stella Donnelly)
ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER Australisches Quintett teilt neues Video zur Single „My Echo“. Album „Endless Rooms“ erscheint am 06. Mai 2022 via Sub Pop. Auf Tour im Juni.

Die Band - bestehend aus Fran Keaney, Joe White, Marcel Tussie und den Brüdern Tom und Joe Russo - kehrt nach dem 2020 erschienenen Album „Sideways To New Italy“ mit ihrem umfangreichsten Album zurück, das ein Zeugnis für den kollaborativen Geist und die Live-Power von ROLLING BLACKOUTS C.F. darstellt. In ihren eigenen Worten ist „Endless Rooms“ nun genau die Band, die das tut, was sie am besten kann: „chasing down songs in a room together.“

„Endless Rooms“ ist das bisher kinematischste, stilistisch vielfältigste und ambitionierteste Album der Band. Selbst produziert von der Band zusammen mit Matt Duffy und abgemischt von Scott Horscroft (DMA'S, SILVERCHAIR, THE PRESETS), zieht „Endless Rooms“ den Vorhang über das, was Rolling Blackouts C.F. erreichen können, zurück und enthüllt eine breitere Leinwand, tiefere erzählerische Ströme, selbstbewusstere Schattierungen und eine Begeisterung dafür, ihre taumelnde Marke von zerfetztem, nervösem Pop wandern und atmen zu lassen.

Mit dieser Hoffnung reihen sich Rolling Blackouts C.F. in die Reihe der australischen Bands ein, die mutig genug sind, die eindrucksvollen Landschaften des Landes mit der urbanen Romantik, den Leidenschaften und der Politik ihrer Charaktere zu verbinden. Gepaart mit der weltlichen Perspektive, die das ständige Touren, das Peitschenhiebartige, wenn es zum Stillstand kommt, und die damit verbundene Sehnsucht, dem Ganzen einen Sinn zu geben, ermöglicht, haben Rolling Blackouts C.F. ihr bisher überzeugendstes künstlerisches Statement abgegeben.

„We were almost going to call this album self-titled,” sagt Tom Russo. „But we called it „Endless Rooms“ because we work best thinking of each song as its own bare room or universe to build. Somehow, it all hangs together.”
 

Special Feature

Praktikumsplatz frei!

Deine ersten Schritte in der Musikbranche machst Du mit uns! Ab Mitte Dezember 2022 kann es losgehen! mehr

Tipp

Tipp

REAL TUESDAY WELD, THE

DREAMS
ANTIQUE BEAT · LP · ID 155014
Newsletter
Join the Cargo Mailing List
» An- und Abmeldung