Home » News

News

RSS
19.04.2021 | 11:35

SPELLLING kündigt mit der Single „Little Deer“ neues Album an
„The Turning Wheel“ erscheint am 25. Juni bei Sacred Bones


View this email in your browser

SPELLLING
kündigt mit der Single „Little Deer“ neues Album an
„The Turning Wheel“ erscheint am 25. Juni bei Sacred Bones

Photo credit: Adora Wilson [Download]
„Herrlich schräger, kosmischer Synthie-Pop – von ganz weit draußen.“ (Musikexpress)

SPELLLING, das Projekt der in der Bay Area lebenden kalifornischen Künstlerin Chrystia Cabral, kündigt ihr neues Album „The Turning Wheel“ für den 25. Juni auf Sacred Bones an. Die Lead-Single „Little Deer“ ist soeben erschienen.
SPELLLING kündigt mit der Single „Little Deer“ neues Album an<br />„The Turning Wheel“ erscheint am 25. Juni bei Sacred Bones


Der Nachfolger von „Mazy Fly“ aus dem Jahr 2019 dreht sich um Themen wie menschliche Einheit, die Zukunft, göttliche Liebe und die rätselhaften Höhen und Tiefen des Karnevals namens Leben.

Auf „The Turning Wheel“ stellt sich SPELLLING der ehrgeizigen Aufgabe, ein Album mit einem 31-köpfigen Ensemble aus Musikern zu orchestrieren und selbst zu produzieren. Das Ergebnis ist ein Album mit einer großen Bandbreite an akustischen Klängen, die ihre Arbeit in eine neue, lebendige Dimension überführen.

Das Album ist in zwei Hälften, Above und Below, aufgeteilt. Der Above-Teil wird von opulenten Streichern, warmen Banjoklängen und dem Fagott dominiert. Im Verlauf kippt die eher jubilierende, verträumte Stimmung ins Schaurige und Gothic-hafte. Diese Entwicklung wird durch SPELLLINGs Gesangsstil verankert, der das theatralische und folkloristische Herz ihres Songwritings betont.

Eröffnet wird der Above-Reigen von der Klavier untermalten Lead-Single „Little Deer“, die mit bezaubernden Vocals und 17 verschiedenen Akustikinstrumenten aufwartet. Verzerrte Synthesizerklänge geben dem Track eine skurrile Note, der von dem Frida Kahlo-Gemälde Wounded Deer inspiriert wurde, auf dem sich die Künstlerin selbst als Mischwesen aus Tier und Mensch darstellt.

SPELLLING über den Track: „‘Little Deer’ is definitely a thesis track. I feel that way because it not only showcases the greatest range of instrumentation that is featured on the album, but also because it accomplishes this strong impression of theater that I was striving for with the album as a whole. I’m especially proud of the lyrics. The challenge with the lyric writing was being able to speak to really large concepts like karma, reincarnation and the cycle of life without making the song sound burdened. I wanted the lyrics to match the grandeur of the instrumentation but still be easy to sing along to. I figured out a way to build the lyrics using a lot of abstract language that is still singable but odd in a way that I hope makes it memorable.”

Chrystia Cabral steht für Interviews zur Verfügung!
 

Special Feature

SHAME

SHAME sind zurück! Am 15.01.2021 kommt "Drunk Tank Pink" in zum Beispiel einer deutschlandexklusiven Vinylversion! mehr

Tipp

Tipp

HEAVENLY

A BOUT DE HEAVENLY: THE SINGLES
DAMAGED GOODS · LP · ID 143470
Newsletter
Join the Cargo Mailing List
» An- und Abmeldung