Home » News

News

RSS
05.06.2018 | 16:24

WILD NOTHING | NEUES ALBUM INDIGO AM 31. AUGUST VIA CAPTURED TRACKS |
NEUE SINGLE LETTING GO

Wild Nothing, das Projekt von Jack Tatum aus Los Angeles, kündigt sein viertes Album Indigo an, das am 31. August über Captured Tracks, die neue Single "Letting Go", veröffentlicht wird. Indigo ist seine eigene Cyborgwelt, die die kunstvollen Mechanismen der menschlichen Berührung mit der Präzision der Technologie nutzt, um den klassischen, unverfälschten Sound zu kreieren, den Tatum seine ganze Karriere lang gesucht hat. Er findet Tatum am effizientesten, kalkuliert und selbstbewusstesten nach einem Jahrzehnt des Musizierens als Wild Nothing. Auf der einen Seite ist Indigo eine Rückkehr zum frischen, transzendenten Schwung seines Debüts, dem Zwilling von 2010, und auf der anderen Seite ein Höhepunkt der erreichten Höhen, der zurückgelegten Wege und der gelernten Lektionen bei der Erstellung der Nachfolgeversionen Nocturne und Life of Pause.
WILD NOTHING | NEUES ALBUM INDIGO AM 31. AUGUST  VIA CAPTURED TRACKS | <br />NEUE SINGLE LETTING GO

Um Indigo zu machen, konfrontierte Tatum die Dichotomie Mensch gegen Maschine, indem er die umliegenden Synergien nutzte. In seinem Studio schrieb er Songs auf Gitarren, mit Keyboards, "in the box" mit Plug-Ins und Programmen - was immer ihn an einem bestimmten Tag interessierte. Er baute eine Reihe von hochdetaillierten Demos, um das endgültige Paket schnell mit einer Live-Band in einem Studio aufzunehmen und gegen den Trend des rauheren Sounds von Wild Nothing's Peers - in einer klaren, hellen, 1980er Jahre inspirierten Treue. "Ich wollte, dass es wie eine klassische Studioplatte klingt, so nah wie möglich. Es läuft darauf hinaus, dass ich mich in eine größere Erzählung einfügen will, musikalisch, was diese Künstler betrifft, die ich liebe", sagt Tatum. "Ich denke darüber nach, wie meine Musik altern wird. Ideen von'zeitlos' werden anders sein - wenn Indigo also nicht zeitlos ist, dann ist es zumindest'out of time'".
Tatum buchte vier Tage im Sunset Sound Studio und heuerte Drummer Cam Allen und Gitarrist Benji Lysaght an, um die Platte live zu verfolgen, während Tatum Bass spielte. Danach haben Produzent Jorge Elbrecht (Ariel Pink, Gang Gang Dance, Japanese Breakfast) und Tatum den Rest des Albums mit neuen Parts und neuen Sounds aus Tatums Demos ausgestattet. Das Paar mischte das Album in zehn Tagen in Denver, und Tatum brachte es zurück in sein Glassell Park Studio in Los Angeles zum Polieren.
Vom ersten Schlagzeugbeat, der Gitarre und dem mitreißenden Synthie von "Letting Go" bis hin zum treibenden, weit offenen Himmel und dem epischen Album "Bend" ist es klar, dass Indigo gleichzeitig Vintage Wild Nothing und ein mutiger, neuer Sprung in eine größere Arena ist.
 

Special Feature

Platten kaufen.

Stöbert hier durch die große Vinylaktion aus dem Hause Cargo. Mit dabei: BON IVER, FLOGGING MOLLY, BOYSETSFIRE, JOHNNY CASH, JENS LEKMAN, REVEREND BEAT-MAN und viele, viele andere. mehr

Tipp

Tipp

JESU

ASCENSION
ROBOTIC EMPIRE · LP · ID 127541
Newsletter
Join the Cargo Mailing List
» An- und Abmeldung